Spielberichte

HSG Ahnatal/Calden (a.K.) – wJSG Dittershausen/Waldau/Wollrode 2 (a.k.) 23:21 (13:9)

Spielbericht weibliche C2-Jugend, Bezirksliga, 
16.12.2018
HSG Ahnatal/Calden (a.K.) - wJSG Dittershausen/Waldau/Wollrode 2 (a.k.)  23:21 (13:9)

Erneuter Punktgewinn nach einem Spiel auf Augenhöhe

Am vergangenen Wochenende stand das letzte Spiel in diesem Jahr auf dem Programm. Zum Heimspiel in Caldener Halle erwarteten wir die wJSG Dittershausen/Waldau/Wollrode 2 (ak). Das Hinspiel konnte unsere Mannschaft zu ihren Gunsten entscheiden. Und auch die nächsten Punkte wollte das Team von Coach Daniel Endtricht gegen Waldau einfahren. Mit der Erfahrung der ersten sechs Spiele gelang es dem Team gleich von Anfang an hochkonzentriert zu Werke zu gehen und die ersten Angriffe auch in Tore umzumünzen. Die Abwehr, in dieser Saison wieder sehr stabil, arbeitete gut zusammen, musste aber natürlich auch den einen oder anderen Angriff der Gegner passieren lassen. Somit gestaltete sich ein Spiel auf Augenhöhe, dass nach den zwischenzeitlichen Ausgleichstreffern des Gegners zum 6:6, 7:7 und 8:8 unsere HSG aber dennoch zur Halbzeit mit 13:9 für sich entschied.

In der zweiten Halbzeit wollten unsere Mädels da weitermachen, wo sie vor der Pause aufgehört hatten. Das gelang auch zum größten Teil. Aber mit einigen Umstellungen des Gegners hatte das Team dann doch zu kämpfen und der hielt das Spiel dadurch lange offen. Trotz Führung unseres Teams hatte man nie den Eindruck, dass Waldau nachlassen würde. Somit war natürlich auch die Konzentration erneut gefragt. Und die war beim heimischen HSG-Team auch in der Endphase hoch. Waldau kam nochmal auf zwei Tore ran. Auch wenn es im Angriff jetzt etwas stockte brachte die couragierte Abwehrleistung um Torhüterin Louisa Mausehund die vorzeitige sportliche Weihnachtsbescherung. Somit bleiben die zwei Punkte in einem ausgeglichenen Spiel unter dem Weihnachtsbaum unserer HSG. Auch wenn es sicherlich kein Geschenk war.

Mit diesem Spielbericht verabschiedet sich das Team der weiblichen C2 in die kurze Feiertagspause.
Wir wünschen ein schönes Weihnachtsfest und einen Guten Rutsch sowie alles Gute für das neue Jahr.

Für die HSG spielten:

Laila Raschdorf (2), Anna Suchantke, Carolin Pradella (6), Luisa Klapp (2), Alizée Rühl (5), Leonie Metz, Lysanne Fuchs (4), Emilia Schneider, Nina Biering (3), Lioba Endtricht (1)  und im Tor Louisa Mausehund.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.