Spielberichte,  Weibliche A-Jugend

HSG Ahnatal/Calden – HSG Zwehren/Kassel 25:26 (13:13)

HSG Ahnatal/CaldenHSG Zwehren/Kassel  25:26 (13:13)

30.11.2019
A-Jugend Damen ohne Punktgewinn

Die weibl. Jugend A von Maik Sostmann, Leon Schareina und Nina Schumann hatte heute die Mannschaft der HSG Zwehren/Kassel zu Gast. Wie in den vergangenen Spielen konnte das Trainerteam nicht auf den vollen Kader zurückgreifen und musste sich abermals mit dem Einsatz von Alexa Schuldes und Pia Jordan aus der B-Jugend verstärken.

Bereits zu Beginn der Partie war erkennbar, dass sich hier heute zwei Mannschaften gleicher Stärke und auf Augenhöhe gegenüberstehen. Nach einer kurzen Phase des Abtastens begannen beide Teams recht zielstrebig mit ihrem Angriffsspiel und mit der auferlegten Taktik. Noch bis zur 21. Spielminute war das Torverhältnis bei 9:9 ausgeglichen. Für unsere HSG waren zunächst Juliana Gries, Alexa Schuldes, Johanna Sommerlade, Annika Fenner und Paulina Rau erfolgreich. Doch auch die Gäste konnten das Spiel machen und das ein und andere Mal unsere Abwehr durchbrechen – auch begünstigt durch zahlreiche Pass- und Fangfehler. Johanna Sommerlade konnte noch 2 Siebenmeter beisteuern, doch mehrere Zeitstrafen brachten den Spielfluss ins Stocken. Die Gäste aus Zwehren hatten so folgerichtig die Möglichkeit zur Pause den Ausgleich bei 13:13 wieder herzustellen. Im zweiten Durchgang wurde auf beiden Seiten versucht, das Spiel der jeweils anderen Mannschaft zu unterbinden und durch Tempo einen Vorteil herauszuspielen. Doch keins der beiden Teams konnte eine klare Überlegenheit herbeiführen. In der 55. Spielminute stand es noch immer ausgeglichen 23:23. Die Spannung war jetzt kaum noch zu überbieten. Den Spielerinnen Lotta Langer, Pia Jordan und Hanna Klosse gelangen in der Zwischenzeit ebenfalls Treffer für die Caldener HSG. In der 58. Spielminute bei einem Spielstand von 25:24 nahm der Zwehrener Trainer die Auszeit. Bei Wiederanpfiff gelang den Gästen dann durch einen folgenschweren Ballverlust auf Caldener Seite der Doppelschlag zum finalen 25:26 Endstand. Ein herber Tiefschlag, wollte man sich hier und heute eigentlich zwei Punkte sichern.

Alles wäre heute möglich gewesen für die A-Jungend-Mädels, doch vergebene 100%-Chancen, viel zu leichte Ballverluste und flatternde Nerven waren der Grund, warum trotz einer kämpferischen Leistung am Ende die Punkte an Zwehren abgegeben werden mussten.Letztendlich knapp, aber in der Konsequenz verdient.

Es spielten:
Laura Finis (im Tor), Jasmin Baumbach (im Tor)
Johanna Sommerlade(3|2), Sophie Pichler, Juliana Gries(6|1), Silke Rohrbach, Lotta Langer(1), Hanna Klosse(1), Anna-Lena Koch, Alexa Schuldes(5), Annika Fenner(3), Paulina Rau(2), Pia Jordan(4)

Bericht: Frank Pichler

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.