Spielberichte,  Weibliche A-Jugend

JSGwA Twistetal/Külte – HSG Ahnatal/Calden 16:18 (5:10)

JSGwA Twistetal/Külte – HSG Ahnatal/Calden 16:18 (5:10)

19.10.2019
Zwei Punkte aus dem Twistetal entführt

Im bereits dritten Auswärtsspiel hintereinander stand die Mannschaft unserer weibl. A-Jugend von Maik Sostmann, Leon Schareina und Nina Schumann heute vor einer ordentlichen Herausforderung. Verletzungsbedingt musste unser Team auf die zentral agierenden Amelie Attendorn und Juliana Gries verzichten. Der Kader musste daher noch enger zusammenrücken und die Ausfälle kompensieren.

Und das gelang zu Beginn der Partie recht ordentlich. Schnell konnte unsere HSG einen 6-Tore-Vorsprung bis zur 14. Spielminute herausspielen. Dabei waren Johanna Sommerlade, Denise Egenolf und Leonie Rüppel die Torgaranten. Einen starken Eindruck hinterließ dabei auch die kompakt stehende und gut verschiebende Abwehr mit Sophie Pichler, Silke Rohrbach, Gina-Marie Schmidt und Lotta Langer, die Angriffe der Heimmannschaft oft vereiteln konnte. In dieser Phase gelang es den Gastgeberinnen nur selten ihre Spielzüge erfolgreich abzuschließen. Einen sehr guten Tag hatten dabei auch unsere Torfrauen Laura Finis und Jasmin Baumbach. Mit viel Übersicht und hoch konzentriert spielte unsere HSG ihr Spiel. Nach weiteren Toren unserer Kreisläuferin Paulina Rau und den verwandelten Siebenmetern von Johanna Sommerlade durften die Teams bei 5:10 für unsere HSG in die Pause.

In Durchgang zwei ermöglichte dann jedoch unsere Mannschaft den Gastgeberinnen durch nervöse 10 Minuten eine regelrechte Aufholjagd. Die Würfe unserer HSG fanden einfach nicht mehr den Weg ins Netz der Twistetalerinnen. Die Konsequenz war, dass es in der 38. Spielminute plötzlich 9:10 stand. Der Vorsprung war dahin. Es wurde jetzt eine hektische aber spannende Partie auf beiden Seiten. Doch unser Team bewies jetzt wieder Nerven und eine tolle Mannschaftsleistung. Jede Spielerin wollte hier den möglichen Sieg nicht mehr aus der Hand geben. Mit viel Übersicht und Willen wurden die sich bietenden Chancen genutzt. Bis zur 58. Spielminute war unsere HSG immer ein Tor vor. Paulina Rau konnte dann den finalen Schlusspunkt zum 16:18 setzen. Twistetal hatte nun keine Zeit mehr diesen knappen Vorsprung aufzuholen.

Der Auswärtssieg war der Lohn für eine tolle geschlossene Mannschaftsleistung unserer HSG. Die starke Abwehr legte dafür den Grundstein. Die Tore wurden mit viel Übersicht herausgespielt. Eine gute Leistung der beiden Schiedsrichter brachte zudem die nötige Sicherheit mit.

Es spielten:
Laura Finis (im Tor), Jasmin Baumbach (im Tor)
Johanna Sommerlade(7|3), Paulina Rau(6), Denise Egenolf(3), Leonie Rüppel(2), Sophie Pichler, Gina-Marie Schmidt, Hanna Klosse, Silke Rohrbach, Lotta Langer

Bericht: Frank Pichler

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.