Spielberichte,  Weibliche C-Jugend

TSG Wilhelmshöhe – HSG Ahnatal/Calden 22:24 (13:11)

Weibl. C-Jugend BOL
TSG Wilhelmshöhe – HSG Ahnatal/Calden
22:24 (13:11)

Überraschungs- oder Arbeitssieg

Heute Mittag waren wir zu Gast in Wilhelmshöhe. Alle Spielerinnen wussten um die Schwierigkeit der Aufgabe, zumal die Gegnerinnen für diese Saison eigentlich die Oberliga angestrebt hatten. Die 1:0 Führung konnten wir durch Clara und #4 nach ca. 3 Minuten erwidern, es sollte allerdings die einzige Führung unserer Mannschaft in der ersten Halbzeit bleiben. Wilhelmshöhe war stets mit zwei bis drei Toren in Führung, ohne sich allerdings entscheidend absetzen zu können. In der zweiten Halbzeit, super eingestellt durch unseren „frischgebackenen“ Vater Ricky, einer ausgezeichneten Torhüterleistung sowie einer tollen kämpferischen Leistung der gesamten Mannschaft, gelang es nicht nur, Tor um Tor aufzuholen, vielmehr begann die Partie ab der 35. Minute zu unseren Gunsten zu „kippen“. Während sich bei Wilhelmshöhe die technischen Fehler häuften, wuchs bei unseren Spielerinnen der Glaube an einen vor dem Spiel eigentlich nicht für möglich gehaltenen Sieg. Die Führung konnte bis zur 45. Minute sogar auf vier Tore ausgebaut werden und spätestens nach Sarahs Tor zum 21:24 eine Minute vor Schluss, war allen klar, dass dieses Spiel heute an die HSG gehen würde. Wir konnten daher einen toll erkämpften Sieg mit nach Ahnatal nehmen. Die Freude auf dem Spielfeld – auch bei den zuschauenden Eltern – war groß.

Die Mannschaft der HSG: Fiona (Tor), Clara (4), #4 (7/2), Elisa (3), Alva, #9, Thalia (9), Svea, Leni, Sarah (1) Es fehlten: Lea, Leonie, Leya (Half erfolgreich bei der weibl. D-Jugend aus)

7 Meter: 2/3 : 2/2

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.