Spielberichte,  Weibliche B-Jugend 2

JSGwB Staufenberg/Heiligenrode – HSG Ahnatal/Calden (a.K.) 16:17 (6:9)

Spielbericht weibliche B2-Jugend, Bezirksliga, 22.09.2019

JSGwB Staufenberg/Heiligenrode – HSG Ahnatal/Calden (a.K.) 16:17 (6:9)

Knapper Sieg zum Saisonauftakt

Saisonauftakt am letzten Wochenende für unsere HSG-B2-Mädels. Zum Auswärtsspiel musste das Team von Daniel Endtricht bei der JSG Staufenberg/Heiligenrode antreten. Der Coach musste auf Leonie Metz (verletzt) und Luisa Klapp verzichten. Die beiden Ausfälle und die neuen Abwehrformationen stellten das Team vor eine neue, interessante Aufgabe. Und diese gingen unsere Mädels mit etwas Anfangsnervosität couragiert an. Ein Gegner auf Augenhöhe hielt das Spiel lange offen ehe unser Team zur Halbzeit (6:9) einen verdienten 3-Tore-Vorsprung herausspielte.
Die neue Spielweise forderte viel Schweiß und Konzentration. Vor allem auch bei unserer neuen Torhüterin Lioba, die ihre Feuertaufe mit Bravour bestand. Mit zwei gehaltenen Siebenmetern und einigen schönen Paraden hielt sie ihr Team im Spiel. Auch der Rest des Teams zeigte eine gute Leistung bis zur 35. Spielminute. Vor allem Laila Raschdorf, die vorgezogen den einen oder andere Angriffsversuch des Gegners zunichte machte und auch selber zu fünf Treffern kam. Zu diesem Zeitpunkt hatte man den Vorsprung auf fünf Tore ausgebaut (8:13). Doch was dann passierte, war für alle ein Rätsel. Man ließ dem Gegner auf einmal zu viel Platz, verteidigte nicht mehr so effektiv und so kam der Gegner mit einer 5:0-Torserie auf 13:13 ran, ging sogar nach einer Zweiminutenstrafe gegen Sina Reinhardt unserer HSG in Überzahl mit 15:14 in Führung. Aber zwei Tore der in dieser Phase sehr gut aufspielenden Lysanne Fuchs und die Auszeit kurz vor Ende der Partie brachten unsere HSG-Mädels wieder auf die Siegerstraße. Der Treffer von Staufenberg/Heiligenrode zum 16:17 (49.) war nur noch Ergebniskosmetik, weil unser Team nach einer Energieleistung in der Abwehr souverän verteidigte, keinen Treffer mehr zuließ und sich somit diese hart erkämpften zwei Punkte sicherte.

Für die HSG spielten:
Laila Raschdorf (5) , Sina Reinhardt (1), Anna Suchantke (2), Carolin Pradella , Alizée Rühl, Lysanne Fuchs (9), Emilia Schneider, Nina Biering und im Tor Lioba Endtricht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.