Männermannschaft 1,  Spielberichte

GSV Eintracht Baunatal II – HSG Ahnatal/Calden I 27:24 (13:14)

21.10.2018
Bittere Niederlage in Baunatal

Die 1. Mannschaft von Stefan Hermenau trat bei der GSV Eintracht Baunatal II zum 3. Auswärtsspiel der Saison an. Coach Hermenau konnte auch an diesem Wochenende nicht auf den vollen Kader zurückgreifen. Torhüter Martin Schmidt, Nils Brücker und Jan Sommerlade konnten bei dieser Partie nicht unterstützen. Als Ersatz dabei waren Marco Krümmel im Tor und der Youngster Daniel Endtricht. Marcel Ledderhose meldete sich nach längerer Verletzungspause zurück – Welcome back!

Die Gastgeber erwischten den besseren Start in die Partie und konnten gegen eine unkonzentrierte HSG einen drei Tore Vorsprung zum 6:3 herausspielen. Erst nach 12 Spielminuten konnten Spielzüge auf Seiten von Ahnatal/Calden nach und nach erfolgreich beendet werden. Durch Tore von Domenic Bier, Maik Sostmann und einem 7-Meter, geworfen von Lars Most konnte man erstmals zum 7:7 aufschließen. Bis zur 20. Minute blieben die Gastgeber mit einem Tor in Front und die erste Führung der HSG wurde durch ein Tor von Kai Sommerlade zum 10:11 herausgespielt. Durch viele kleine Fehler im Spielaufbau und überhastete Abschlüsse im Angriff ging es mit einer wackligen Führung von einem Tor mit 13:14 in die Halbzeitpause.

In Durchgang Zwei starten die HSG’ler mit Toren von Daniel Pächer, Kai Sommerlade und Michael Dietzsch und gingen mit 15:17 erstmals mit zwei Toren in Führung. Bis Spielminute 45 blieb die Partie ausgeglichen und man konnte den Zwei-Tore Vorsprung bis zum 20:22 halten. Leider schlichen sich mehr und mehr Konzentrations- und Zuordnungsfehler auf Seiten Ahnatal/Calden ein. Die offensivere Deckung der Gastgeber bereitete sichtlich Probleme und man hatte keine wirklichen Ideen um erfolgreich abzuschließen. Ansagen des Trainers wurden nicht mehr umgesetzt und die technischen Fehler häuften sich zusehends. Der Spielfluss wurde durch häufige Unterbrechungen und Zeitstrafen auf beiden Seiten unterbrochen was einen reibungsloseren Spielaufbau zusätzlich erschwerte.

Vermehrte unüberlegte Einzelaktionen im Angriff führten zu Ballverlusten die der Gegner gnadenlos ausnutze und in erfolgreiche Tempogegenstöße umsetzte und sich bis Minute 54 zum 25:22 absetzte. Auch der eingewechselte Kevin Schuldes konnte auf der rechten Außenposition keine Akzente mehr setzten da sich das Spiel zu sehr auf die gut gedeckte Linke Seite konzentrierte. Moritz Ködel und der Youngster Daniel Endtricht die sich in den vergangen Partien positiv hervor getan haben erhielten nicht die Chance die Mannschaft zu unterstützen und das Spiel zu einem eventuell positiven Ausgang zu drehen. Die Gastgeber gewinnen verdient mit 27:24.

Am kommenden Samstag treten die Männer der HSG Ahnatal/Calden I gegen den Tabellen 1. TG Wehlheiden I in Cällischer Halle an (Samstag, 27.10.2018 – 18:00 Uhr).

Es spielten:
Marcel Ledderhose (Tor) 8 Paraden/14 GT, Marco Krümmel (Tor) 5 Paraden/13 GT
Daniel Pächer (3), Michael Dietzsch (2), Lars Most (5/4), Moritz Ködel, Kevin Schuldes, Kai Sommerlade (6), Daniel Endtricht, Domenic Bier (4), Moritz Sonntag (1),Sebastian Stiegel,
Maik Sostmann (3)

Bericht: Nina Schumann

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.