Spielberichte

HSG Ahnatal/Calden I vs. HSG Bad Wildungen/Friedr./Bergh. Endstand: 16:15

Bezirksliga weibliche Jugend D Gr. 1 2019/2020 – Spielbericht

HSG Ahnatal/Calden I vs. HSG Bad Wildungen/Friedr./Bergh. Endstand: 16:15

HSG sichert die ersten zwei Punkte in der D-Jugend

Am Freitag vor dem Wochenende stand die Mannschaft noch ohne Torhüterin da, hatte
sich leider Antonia Simon krankgemeldet.
Umso erfreulicher kam die Nachricht am Samstag, dass Leya Mützel bei uns aushelfen
kann, wobei ihre Mannschaft fast zeitgleich zum Spiel in Wilhelmshöhe antreten musste.
Und es sollte sich auszahlen. Zum Spiel waren wir dann trotz aller Krankmeldungen
komplett und so konnte Trainer Marcus Pilz auf den kompletten Kader zugreifen.
Hatten wir während der Vorbereitung in Turnierform gegen Bad Wildungen deutlich
verloren, wollten wir nun Revanche und endlich die ersten Punkte sammeln.
Da wir etwas verspätet aus der Kabine zum Warmmachen kamen, verkürzten wir das
Erwärmungsprogramm auf das nötigste.
Emma Pilz markierte das erste Tor im Spiel und zeigte sich in guter Form. Das Zuspiel
mit Hannah und Emilia klappt gut und so konnte sich Emma insgesamt 6 Mal
durchsetzen. Hinten in der Abwehr konnten wir uns auf Hannah, Maria, Emma und
Antonia verlassen. So konnten wir einen kleinen Vorsprung auf 7:4 herausspielen. Leider
hatten wir dann einige technische Fehler und überhastete Pässe. Bad Wildungen gab nie
auf, so dass sie daraufhin eine kurzzeitige Führung zum 9:8 in der 22 Minute
herausspielen konnten. Sina Ulrich war beste Werferin der Badstäder mit 10 Treffern.
Das Zusammenspiel von Maria mit Antonia klappte nach der Pause gut, sodass Antonia
vorne am Kreis kaum zu halten und 4-mal den Ball sensationell im Tor unterbrachte.
Da wir diesmal mehr Bewegung im Spiel hatten, konnten sich Nientje, Hannah, Emilia,
Charlotte, Marianna, Antonia und Emma in die Torschützenliste eintragen.
Ein Sonderlob quittierte der Trainer Leya Mützel, die mit 14 Paraden ein Bombenspiel
machte und nur schwer zu überwinden war.
Es gilt noch an unserer 7-Meter Chancenverwertung zu arbeiten. Immerhin scheiterten
wir 4-mal vom Siebenmeterpunkt.
Fazit: Training zahlt sich aus oder eine gute Torhüterhin ist die halbe Miete.
Zum nächsten Auswärtsspiel am Sa.den 26.10.2019 müssen wir zur JSG
Dittershausen/Waldau/Wollrode. Anwurf ist um 14:30 Uhr.
Dittershausen hat ein Spiel weniger und konnte bisher zweimal deutlich gewinnen. Nur
einmal gegen die starken Spielerinnen von Hoof/Sand/Wolfhagen musste sie sich knapp
geschlagen geben. Sie belegen derzeit einen guten 4. Tabellenplatz.

Es spielten:
Marianna Gries (1), Leya Mützel (Tor), Antonia Simon (Tor) Emilia Raschdorf (2), Emma
Pilz (6), Charlotte Aufenanger (1), Antonia Felber (4), Lara Seitz, Nientje Rosenthal (1),
Hannah Niesar (1), Maria Kämpfer, Melina Passolt, Paula Weith​

Trainer: Marcus Pilz & Andreas Felber

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.