Spielberichte

HSG Ahnatal/Calden I vs. SHG Hofgeismar/Grebenstein Endstand: 11:14

Bezirksliga weibliche Jugend D Gr. 1 2019/2020 – Spielbericht

HSG Ahnatal/Calden I vs. SHG Hofgeismar/Grebenstein Endstand: 11:14

Körperbetontes Spiel von der SHG nimmt uns Siegchance

Am Samstagmittag empfingen wir zum Derby die SHG Hofgeismar/Grebenstein. Bis dato hatten beide Mannschaften je nur einen Sieg zu verbuchen. Wir waren hochmotiviert uns am heutigen Tag den zweiten Sieg zu sichern. Die ganze Woche hatten wir hart trainiert und konnten zum Spiel aus unserem kompletten Kader schöpfen. Wir waren jedoch schon vorgewarnt, denn der SHG eilt der Ruf des körperbetonten Spiels voraus und dies hatte sich in der Liga bereits unter den Trainern rumgesprochen.
In den ersten Minuten standen wir viel zu weit von unserem Gegner entfernt, die somit Platz und Möglichkeit zum einfachen Torabschluss hatten. Die SHG führte bis zur 15. Minute, erst danach gelang uns der Ausgleich. Von Minuten eins an bekamen wir genau das körperliche Spiel des Gegners zu spüren. Hofgeismar ging mehr die Mädchen der HSG an anstatt in Ballbesitz zu kommen. Mitte der ersten Halbzeit eskalierte es bereits soweit, dass eine Spielerin der HSG schreiend und weinend vom Platz lief und nicht mehr spielen wollte. Nachdem eine weitere Spielerin der HSG grob gefault wurde und weinend am Boden liegen blieb schritt Trainer Marcus Pilz ein und wies den Unparteiischen darauf hin, dass er die Härte des Spiels unterbinden müsse. Daraufhin kassierte er erst gelb, dann 2 Minuten und die Antwort vom Schiedsrichter wir müssten größere Spielerinnen einsetzen, damit der Gegner nicht am Hals hängen kann.
Die Mädchen gaben dennoch nicht auf und erkämpften sich in der 18. Minute den Ausgleich. Bis zur Halbzeit konnte sich die HSG erstmals auf 9/7 absetzen.
Ein richtiger Spielfluss kam nicht auf. In der 35. Minute erzielte die SHG den Ausgleich. Durch drei fragwürdige Schiedsrichterentscheidungen zum Ende konnte sich die SHG auf 14/11 absetzen und ging so als Sieger aus der Partie.
Zum nächsten Auswärtsspiel am Samstag, den 09.11.2019 fahren wir zur HSG Zwehren/Kassel in der Sporthalle, Mattenbergstr. 52 a in Kassel-Oberzwehren. Anwurf ist um 14.00 Uhr. Über zahlreiche mitreisende Zuschauer würden wir uns freuen.

Es spielten:
Marianna Gries (2), Emilia Raschdorf (1), Emma Pilz (4), Charlotte Aufenanger, Antonia Felber, Lara Seitz, Nientje Rosenthal, Hannah Niesar (4), Maria Kämpfer, Melina Passolt, Paula Weith, Leya Mützel (Tor), Antonia Simon (Tor)

Marcus Pilz & Andreas Felber

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.