Weibliche B-Jugend

HSG Ahnatal/Calden – TV Idstein 27:27 (14:11)

17.03.2019

Punktgewinn im Saisonfinale

Im letzten Saisonspiel der weiblichen C-Jugend Oberliga konnte die HSG in einem packenden Spiel einen wichtigen Punktgewinn gegen die favorisierten Gäste aus Idstein verbuchen und belegt in der Abschlusstabelle einen guten 6. Platz. In einer ausgeglichenen ersten Halbzeit hatte die HSG die Nase zunächst vorn und konnte dank einer aggressiven 3:2:1 Deckung mit einer 14:11 Führung in die Pause gehen. In der zweiten Halbzeit unterliefen der HSG einige individuelle Deckungsfehler und die Gäste konnten ihrerseits mit zwei Toren die Führung übernehmen (20:22 /40.), wurden aber von Ahnatal/Calden über starke Einzelaktionen im Angriff wieder eingefangen (26:24/47.). In einer dramatischen Schlussphase konnten die HSG Mädels den erneuten Ausgleich der Gäste schließlich nicht verhindern und nach einer Auszeit Sekunden vor Ende des Spiels ging der letzte Distanzwurf der HSG ans Lattenkreuz. Herausragend Torhüterin Louisa Mausehund mit acht Paraden, Jana Hoffmann mit sechs und Jule Hertha mit zwölf Treffern. Abschlusskommentar Trainer Matze Hertha: „Unser Team hat durch einen guten Saisonverlauf bewiesen, dass wir Oberliga Niveau haben, wir wollen uns im leistungsorientieren Jugendhandball weiter entwickeln und gehen hochmotiviert die kommenden Herausforderungen an“.

HSG Ahnatal/Calden:

Mausehund, Schlund (Tor), Römer, Scholler, Lauer, Vollmer(1), Bikic(1), Jordan(1), Fuchs(2), Schuldes(4), Hoffmann(6), Hertha(12)

 

Obere Reihe v.l.n.r. Betreuerin Carmen Hertha, Lotti Scholler, Hannah Römer, Pia Jordan, Lotta Vollmer, Lysanne Fuchs, Jessica Lauer, Maja Hollstein, Trainer Matze Hertha,

untere Reihe v.l.n.r. Alexa Schuldes, Jule Hertha, Hanna Schlundt, Louisa Mausehund, Ena Bikic, Jana Hoffmann

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.