Spielberichte,  Weibliche A-Jugend

HSG Ahnatal/Calden – wJSG Dittershausen/Waldau/Wo 40:20 (20:10)

16.02.2019
Höchster Heimsieg der laufenden Saison

In der Sporthalle zu Calden empfingen die Frauen der weibl. Jugend A der Coaches Maik Sostmann, Leon Schareina und Nina Schumann heute die Auswahl der wJSG Dittershausen/Waldau/Wollrode. Nach der doch eher enttäuschenden Vorstellung der letzten Woche bei der HSG Baunatal wollte die Mannschaft heute Wiedergutmachung betreiben.

Und unsere Mannschaft ließ gleich zu Beginn der Partie ihren Worten auch Taten folgen. Mit einem temporeichen Angriffsspiel gelang es den Torschützinnen Juliana Gries, Leonie Rüppel, Johanna Sommerlade, Paulina Rau und Amelie Attendorn schnell einen kleinen Vorsprung von 5:1 herauszuspielen. Die Mannschaft verstand es heute deutlich besser, dem Gegner mit mehr Druck und Tempo zu entgegnen. Auch technisch gesehen war dieses Spiel heute deutlich besser, als noch in der vergangenen Woche. Es gelangen viele Spielzüge und auch die Chancenverwertung war heute deutlich höher und erfolgreicher. Durch weitere Treffer von Gina-Marie Schmidt, Denise Egenolf und Sophie Pichler konnte unsere HSG einen großen Vorsprung herausspielen und war bis zum Ende der Halbzeit nach 30 Spielminuten bereits deutlich mit 20:10 Toren in Führung liegend enteilt.

Maik Sostmann und Leon Schareina konnten in Halbzeit zwei die Reihen etwas umstellen und unsere Defensive damit noch mehr stärken. Die Gäste der wJSG hatten es sehr schwer die kompakt stehende und gut verschiebende Abwehr unserer HSG zu überwinden. Bis zur 50. Spielminute gelang es den Gästen somit lediglich 3x unsere ebenfalls starken Torfrauen zu bezwingen, während unsere Mädchen vorn mit Tempo und Druck die herausgespielten Chancen sicher verwerten konnten. Konzentriert bis zum Schluss wurden die sich bietenden Torgelegenheiten genutzt. Die faire geführte Partie endete nach 60 Spielminuten recht deutlich mit 40:20 für unsere HSG.

Das Endergebnis bedeutet zugleich den höchsten Heimsieg in dieser laufenden Saison. Durch ihn konnte sich die HSG zwei wichtige Punkte sichern und kann Platz 2 der Tabelle wieder ins Visier nehmen, wenn es nächste Woche zur JSGwA nach Twistetal/Korbach geht.

Es spielten:
Laura Finis (im Tor), Jasmin Baumbach (im Tor)
Johanna Sommerlade(6|3), Denise Egenolf(3|1), Sophie Pichler(1), Amelie Attendorn(11), Gina-Marie Schmidt(4), Juliana Gries(11), Paulina Rau(3), Leonie Rüppel(1), Hanna Klosse

Bericht: Frank Pichler

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.