Spielberichte

HSG Wesertal – HSG Ahnatal II a.k. –> 30 : 36 (10:9)

HSG Wesertal – HSG Ahnatal II a.k. 30 : 36 (10:9)

Am Sonntag, den 23.9. machten sich die jungen Damen der HSG auf die Reise ins wunderschöne Wesertal – Oedelsheim. Ziemlich nass war die Anreise an diesem Spieltag, doch welche Mannschaft geriet ins schleudern und rutschte aus?

Die Mädchen nahmen sich vor, nahtlos an ihre super Leistung der Vorwoche gegen Hofgeismar anzuknüpfen, doch es dauerte lange bis man auf diesem Level angekommen war. Nach kurzem Abtasten im Modus 3 gegen 3 erzielte die Heimmannschaft das 1:0 und erhöhte schnell auf 3:0. Emma B. wechselte in den Angriff und erzielte 5 aufeinanderfolgende Tore. Statt diesen Schwung mitzunehmen, passierten immer wieder Fehler und somit Ballverluste für die Mädels. Waren sie dann doch halbwegs frei vor dem Tor, scheiterten sie an der gegnerischen Torfrau oder am eigenen Abschluss.
Trotzdem ging es mit 5:3 in die Halbzeit.
Zum Pausentee gab es vom Trainer ein paar warme Worte für die zweite Halbzeit.

6:6 liegt den Kids bekanntlich besser und Emma F. konnte sich gleich als Torschütze einreihen. Wacher war man trotzdem nicht und so kam es, dass Kaity den Ball im eigenen Tor versenkte.

Tränchen trocknen und den Fokus auf die restliche Spielzeit setzen. Die Fehlerquote war trotzdem weiterhin hoch und es gab viele Pass – und Schrittfehler.

Die Manndeckung funktionierte nicht wirklich und immer wieder konnte Wesertal dadurch in Ballbesitz kommen. Gut nur, dass auch der Gegner viele Fehler produzierte, oder unsere Line wieder viele Torwürfe entschärfte.
Leni fasste allen Mut zusammen und prüfte mit einem „seltsamen“ Wurf den Torwart und erzielte per Bogenlampe das 8:6. Trotzdem schön und zur Freude von Trainer und Betreuermama Ina.
Marie erzielte in der 32. Minute das 9:8. Die letzten 8 Minuten kämpften die Kids um ein weiteres eigenes Tor und waren sehr bemüht kein weiteres zu kassieren. Wesertal dreht das Spiel zum 10:9 und dann kam der Abpfiff. 4:4 Torschützen oder 4:3 ? Niederlage? Sieg?

Alle schauten sich fragend an, aber warum? Durch das Eigentor wusste niemand wirklich wie dieses gewertet wurde. Der Gegner bekam das Tor zugesprochen, aber keinen Torschützen und so hatten die Mädels aus Ahnatal zum wiederholten Male durch Multiplikator und einem Torschützen mehr auf der Liste die Nase vorn.

Ganz toll… weiter so und HSG OLEEEEE !!!

Für die HSG spielten:

Joleen (Tor) , Emma B. (5), Emma F. (2), Leni (1), Marie (1), Kaity und Victoria.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.