Männliche C-Jugend,  Spielberichte

TSV Immenhausen – HSG Ahnatal/Calden 7:26 (3:10)

Bezirksliga Männliche Jugend C Gruppe 1

TSV Immenhausen – HSG Ahnatal/Calden 7:26 (3:10)

Kantersieg in Immenhausen

Mit den zahlreich mitgereisten Fans im Rücken, gelang der dritte Sieg im dritten Spiel. Da Lukas und Justin diesmal nicht dabei sein konnten, hatte sich die Mannschaft mit Janek als zweiten Torwart verstärkt. Das Spiel begann etwas schleppend, was an dem gegenseitigen Respekt der beiden Kontrahenten lag. Die wenigen erzielten Tore in den ersten 10 Minuten spiegelten dies wider. Der weitere Spielverlauf wurde zum einen durch unsere sehr gute Abwehrarbeit geprägt und zum anderen brachte Noel mit einer Vielzahl toller Paraden die Gegner schier zur Weißglut. Mit zunehmender Spieldauer gelang es uns auch immer besser, die sich bietenden Chancen in Tore umzumünzen. Besonders erfolgreich waren unsere Angriffe über das Zentrum. Da Max den stärksten gegnerischen Angreifer stets im Griff hatte und sich selbst immer wieder gekonnt in das Angriffsspiel einbringen konnte, wurde die Tordifferenz zu unseren Gunsten ausgebaut. Besonders treffsicher erwiesen sich in der ersten Halbzeit neben Max noch Leonard, Lennard und Timo. Bei Lennard ist noch festzuhalten, dass er trotz des vorabendlichen Kirmesbesuchs mit Übersicht und Spielverständnis glänzte. Mit dem Halbzeitstand von 10:3 Toren ging es zum Pausentee. Unsere Erfolgstrainer Mario und Justin fanden wieder die richtigen Worte und die Mannschaft kam voll konzentriert und hoch motiviert zurück auf die Platte.
In der zweiten Halbzeit übernahm Janek die Torwartposition und Noel setzte als „Konterangreifer“ immer wieder Nadelstiche über die schnelle Mitte. Ein besonderes Tor gelang durch das direkte Zuspiel von Janek, welches Noel in „Allendorf-Manier“ eiskalt verwandelte. Die vielen schnellen Tore durch Leonard, dem die Lust am Spiel sichtlich anzusehen war, schraubten das Ergebnis weiter in die Höhe. Auch unsere Youngsters Tim und Kim zeigten eine starke kämpferische Leistung und hielten die Außenspieler des Gegners in Schach und ließen hier keine Torchancen zu. Unser Allrounder Nils war überall zu finden, wo er gebraucht wurde und schloss wichtige Lücken. Und da wo Zweikampfstärke gefragt war, war Timo zur Stelle, der mit unermüdlichem Einsatz voran ging. Die heute gezeigte geschlossene Mannschaftsleistung war die Basis für diesen hohen Sieg und die damit verbundene spürbare Resignation der gegnerischen Mannschaft.
Fazit: Die Mannschaft ist weiter zusammengewachsen und setzt das Spielsystem unseres Trainerduos sehr gut um. Grundlage ist unsere starke Defensive gepaart mit einer hervorragenden Torwartleistung. Auch die Chancenauswertung wird immer besser, was zu dieser sehr positiven Tordifferenz von 19 Toren geführt hat. Die aktuelle Tabellenführung ist kein Zufall, dies ist das Resultat von tollem Teamgeist und stetiger Trainingsarbeit.
Am nächsten Sonntag, den 27.10.2019, um 14:30 Uhr, findet das nächste Heimspiel an der Rasenallee statt. Zu Gast ist die starke Mannschaft der HSG Bad Wildungen. Die Jungs freuen sich wieder auf zahlreiche Zuschauer und eine lautstarke Unterstützung.

Es spielten (Tore in Klammern): Noel Hofmann (7), Janek Szczeshiak, Kim Hellmuth, Max Krieger (5), Lennard Sasse (4), Timo Wimmel (3), Tim Schomberg, Nils Andernach, Leonard Sprafke (7)

Trainer: Justin und Mario Köhler

Bericht: Dirk Schomberg 22.10.2019

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.