Spielberichte

w.C-Jugend HSG Ahnatal / Calden II (a.k.) – TSG Wilhelmshöhe II 16:20 (8:11)

Weibliche C2-Jugend, 
Bezirksliga Kassel / Waldeck
23.09.2018
HSG Ahnatal/Calden (a.K.) - TSG Wilhelmshöhe 2  16:20 (8:11)

Punktlos im ersten Heimspiel

Zum ersten Heimspiel in der jungen Saison erwartete das Team von Daniel Endtricht die zweite Mannschaft der TSG Wilhelmshöhe in der heimischen Halle in Ahnatal. Ein Team, das man noch nicht kannte und somit auch nicht einschätzen konnte. Aber aufgrund der spielerischen Leistung im ersten Spiel gegen Ederbergland war man zuversichtlich auch diese Aufgabe meistern zu können. Und in einem von den Abwehrreihen bestimmtem Spiel war man bis zum 7:9 (20.) immer in Schlagdistanz. Aber durch viele unnötige Ballverluste und fehlender Kreativität im Angriff auf unserer Seite gelang es dem Team aus Wilhelmshöhe zur Halbzeit den Vorsprung auf 8:11 auszubauen.
.
Diesem 3-Tore-Rückstand liefen unsere Mädels dann auch in der zweiten Hälfte hinterher und konnten in keiner Phase des Spiels wieder an die Leistung zu Anfang des Spiels anknüpfen. Torhüterin Louisa Mausehund war es zu verdanken, dass man dieses Spiel nicht noch höher verloren hat. Sie hielt das Team mit einigen tollen Paraden im Spiel. Die Abwehr stand in großen Teilen des Spiels zwar gut, aber im Angriff war es spielerisch an diesem Tag einfach zu wenig was unsere heimischen HSG-Mädels auf die Platte brachten. Und somit geht der doppelte Punktgewinn für die TSG Wilhelmshöhe völlig in Ordnung. Nächster Gegner ist am 20.10.2018 die wJSG Dittershausen/Waldau/Wollrode 2 (a.K.). Anpfiff ist um 15 Uhr in der Sporthalle Waldau in der Stegerwaldstraße 45, Kassel.
.
Für die HSG spielten:
Laila Raschdorf (6) Anna Suchantke, Sina Reinhardt (2), Carolin Pradella (2), Luisa Klapp, Alizée Rühl, Leonie Metz, Lysanne Fuchs (3), Emilia Schneider, Nina Biering (1), Lioba Endtricht (2) und im Tor Louisa Mausehund.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.