Aktuelles,  Minis,  Spielberichte

Minispielfest 10.03.2019 in Ahnatal

Minispielfest der HSG Ahnatal / Calden

Das zweite Handball-Minispielfest der HSG Ahnatal / Calden, in der Saison 18/19, fand am Sonntag dem 10.03.2019, in der Sporthalle Rasenallee in Ahnatal statt. Knapp 100 Spielerinnen und Spieler verteilt in 12 Mannschaften, aus Hofgeismar, Grebenstein, Wilhelmshöhe, Vellmar, Escherode, Welheiden, Zwehren, Waldau und natürlich der HSG Ahnatal / Calden nahmen an dem Turnier teil.

Spielerinnen und Spieler im Alter von 5-8 Jahre wurden mannschaftlich in zwei unterschiedliche Gruppen eingeteilt. Je nach Leistungsstärke wurde als Anfänger oder Fortgeschrittene Mannschaft gespielt, allerdings standen der Spaß und die Freude am Spiel stets im Vordergrund. Unter Beifall der Eltern, Großeltern, Trainern und Freunden absolvierten alle Kinder ein gemeinsames Warm-Up und konnten sich so schon mal präsentieren.

Bei den Anfängern freute man sich über jeden gefangenen Ball, der dann auch noch den Weg ins Tor fand. Schon mehr „ Handball“ konnte man bei den Fortgeschrittenen sehen, wo schon um jeden Ball gekämpft wurde. Insgesamt zeigten die Mädchen und Jungs dem Publikum tolle Torwürfe, klasse Abspiele und beherztes Deckungsspiel. Die Kinder erzielten viele Tore und feierten so viele kleine Erfolge. Klar, dass das Spaß macht. Gespielt wurde in kleinen Teams. Besonders gut „flutschten“ die Tore bei Mannschaften mit Spielern, die ihre freien Spielkameraden sahen und anspielten. Handball ist ein Teamsport!

Gewonnen haben alle, denn bei den Minis werden weder Tore mitgezählt noch Sieger und Verlierer ermittelt. Um die Freude am Handballsport geht es, nicht um Punkte und Platzierungen. Sogar die Schiedsrichter drückten oftmals beide Augen zu. Die Regeln lernen die jungen Handballer schließlich gerade erst. „Handball macht Spaß“, erzählten die Kinder mit leuchtenden Augen, und die erwachsenen Zuschauer stimmten zu.

Langeweile hatte keine Chance. Auf den beiden kleinen Spielfeldern herrschte ständig buntes Treiben. Zwischen den Spielen hatten alle Kinder die Möglichkeit an verschiedenen Stationen zu turnen und zu spielen. Zur Siegerehrung bekam jedes Kind noch eine Medaille zur Erinnerung mit nach Hause.

Natürlich wurde auch für das leibliche Wohl der ca. 150 Zuschauer gesorgt. Das Angebot von Kuchen, Brezeln und belegten Brötchen ging hin bis zu leckeren Frikadellenbrötchen und Schnucketüten. Nach drei Stunden war das Buffet leergefegt, aber auch das Turnier beendet. Jede Spielerin und jeder Spieler bekam zum Schluss noch eine kleine Stärkung, bevor der Heimweg wieder angetreten wurde. Wir bedanken uns bei allen Spieler, Spielerinen, Helfern, Trainern und Spendern und hoffen, es hat ihnen genauso viel Spaß gemacht wie uns.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.